Pokalerfolg der Zweiten

Im Achtelfinale des MTS-Viererpokals 2010/11 hatte Eppstein II gegen Landesligist Flörsheim Heimrecht. Die auf dem Papier leicht favorisierten Flörsheimer taten sich schwer gegen die Hessenliga-Reserve. Als erstes siegte Joachim Hollstein am 3. Brett, nachdem sein Gegner Weber von der Eröffnung an mit einem Minusbauern auskommen und schließlich nach weiteren Figurenopfern aufgeben musste. Dirk Windhaus erhöhte nach feinem Turmendspiel gegen Jamali auf 2:0. Die schönste Partie des Abends fand an Brett 2 statt: Alexander Sehr und Marcus Lahr duellierten sich hier, wobei Alexander eine herrliche Angriffspartie mit zwischenzeitlichem Figurenopfer wie folgt vollendete:

Das 3:0 entweder durch das schöne Td8#!! oder das solide De8#! (=Partie).

Am Spitzenbrett der einzige Wermutstropfen: Roger Fischer verlor nach einem gegnerischen Scheinopfer die Qualität und musste nach der Zeitkontrolle gegen Wolfgang Ruppert aufgeben, so dass am Ende ein 3:1-Sieg und das Viertelfinale erreicht war!