Die gestrige Bundesliga- und Oberligarunde verlief aus Eppsteiner Sicht recht erfreulich.

In der 2. Bundesliga Ost steht mit Leipzig Gohlis zwar ein Absteiger in die Oberliga Ost fest, dafür holte Lok Leipzig gegen Tabellenführer Aue ein 4:4 und hat nun vor der letzten Runde 2 Mannschaftspunkte und 4 Brettpunkte Vorsprung auf Verfolger Nürnberg.

In dieser Konstellation gäbe es einen Stichkampf der Tabellenelften in den beiden Oberliga Ost-Staffeln. Neuberg gewann hoch gegen den designierten Absteiger Erfurter SK II und kämpft nun in den letzten beiden Runden mit Hungen/Lich um Platz 10. Im Relegationsspiel träfe die hessische Mannschaft vermutlich auf Jenapharm Jena, die nicht stärker als die Thüringer Kollegen vom Erfurter SK II einzuschätzen sind.


Somit ist die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass es eher einen als zwei Absteiger aus der Hessenliga geben wird. Die letzten Runden in der 2. Bundesliga Ost und in der Oberliga Ost finden eine Woche vor der letzten Hessenligarunde am 18.04. statt, während das Relegationsspiel in der Oberliga erst eine Woche nach der letzten Hessenligarunde angesetzt ist.

Eppstein empfängt als Tabellenachter den Tabellendritten SK Marburg. Jeweils einen Mannschaftspunkt weniger als Eppstein haben BVK Frankfurt II, die zum Meister SV Wiesbaden fahren müssen, und der SK Dettingen, die gegen den Tabellenvierten TuS Dotzheim Heimrecht haben. Ferner spielen noch die mit Eppstein punktgleichen Lorsch und Hofheim II gegeneinander.

Im Falle von einem Absteiger aus der Hessenliga gäbe es in den Verbandsligen einen Stichkampf der Tabellenneunten am 09.05.. Diesen Platz belegen zur Zeit Oberursel II und SF Darmstadt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok