In der achten Runde der Mannschaftsmeisterschaften musste Eppstein I zuhause gegen Bad Homburg I antreten. Ein schweres und auch richtungweisendes Match, denn bei einer Niederlage würde mehr denn je der Abstieg nach 13 Jahren aus Hessens höchster Liga drohen. Es entwickelten sich spannende Partien mit wechselseitigem Vorteil. Letztlich war an diesem warmen und sonnigen 29. April aber bei allen Spielern ein wenig die Luft raus, so dass sich nach und nach die Remisgelüste an der Brettern breitmachten. Am Ende stand ein 4:4-Unentschieden und die Gewißheit, wieder einen Schritt weiter in Sachen Klassenerhalt zu sein. Es spielten: Eik Elstner, Bernd Steyer, Peter Raab, Carsten Kreiling, Jan Glauder, Alexander Sehr, Roger Fischer und Dieter Meinzer. Mit nunmehr 7:9 Mannschaftspunkten und 29 Brettpunkten sollten am letzten Spieltag in Marburg die letzten Abstiegssorgen beseitigt werden.

Eppsteins zweite Mannschaft hatte massiv ersatzgeschwächt einen schweren Stand in Kelsterbach. Doch das Team schlug sich achtbar und verlor nur knapp mit 3,5:4,5. Dirk Windhaus und Khayot Khalimov gewannen ihre Partien, Michael Friedrich, Jörg Nies und Jürgen Förster erreichten Unentschieden. Mit 5:11 Mannschaftspunkten ist dennoch der Klassenerhalt so gut wie geschafft. Zum Saisonfinale empfängt das Team Bad Soden.

Die dritte Mannschaft war spielfrei und erwartet am 13. Mai Flörsheim III.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok