Den ersten Saisonsieg errang die Erste ausgerechnet gegen das favorisierten Team aus Marburg, die mit 5:1 MP in die Saison gestartet waren.
Zwar fehlten bei Marburg aus der Stamm-Acht Johannes Dorst und Alfred Debus. Diese wurden jedoch von Thomas Heiling und Dieter Starke mehr als adäquat ersetzt.
Eppstein musste auf Dieter Meinzer verzichten; für ihn sprang Michael Friedrich ein, der uns auch dankenswerterweise in seinem Bus mitnahm, so dass sich die Hin- und Rückfahrt sehr angenehm gestaltete. :-)
Leider musste Michael Friedrich auch als Erster nach ca. 3 Stunden seine Partie aufgeben, nachdem er als Schwarzer nach der Eröffnungsphase bereits einen schweren Stand hatte.
Roger Fischer willigte kurz vor der heissen Zeitnotphase in ein Remisangebot ein; die Stellung sah rein optisch gesehen besser für den Gegner aus, allerdings waren Gegenchancen vorhanden.
Den Ausgleich zum 1,5:1,5 nach 4 Stunden Spielzeit besorgte Peter Raab mit seinem ersten Saisonsieg und einer positonell sehr ansprechenden Leistung.
Nach der Zeitkontrolle waren die Eppsteiner Vorteile an den 5 verbliebenen Brettern nicht mehr von der Hand zu weisen. Eik Elstner hatte im Mittelspiel zwar einen Bauern gewonnen, dieser war im Endspiel jedoch nicht verwertbar. Dafür waren Erich Zweschper (gegnerisches Figurenopfer schlug nicht durch) und Bernd Steyer, dem der dritte Sieg in Folge gelang, mit vollen Punkten erfolgeich. Somit reichte Carsten Kreiling bei sehr reduziertem Material (Turm und Bauer gegen Springer+2 Bauern) die Punkteteilung zum Mannschaftssieg (4,5:2,5).
Die letzte Entscheidung des Abends fiel am Spitzenbrett, wo Frank Hoffmeister am Ende mit Turm und 2 Bauern gegen Turm und Läufer aufgrund der gegnerischen starken Königsstellung aufgeben musste.
Der Abend klang in freundschaftlicher Atmosphäre mit den Marburgern in deren Stammkneipe bei mexikanischem Essen und Partieanalyse aus. :-)

Die Einzelergebnisse im Ãœberblick:
SK Marburg - SVG Eppstein 3,5:4,5
(1) Alber-Hoffmeister 1:0
(2) Feldtmann-Elstner remis
(3) Duncker-Zweschper 0:1
(4) Schmidt-Raab 0:1
(5) Prange-Steyer 0:1
(6) Foermes-Fischer remis
(7) Heiling-Kreiling remis
(8) Starke-Friedrich 1:0

4:4 MP und Platz 5 bedeuten zur Zeit zwar einen Mittelfeldplatz, nichtsdestotrotz sollte im Derby gegen FfM-West in der nächsten Runde gleich nachgelegt werden.

Wieder einmal stark ersatzgeschwächt mit nur 6 Mann fuhr die Zweite nach Nied, wo man gegen deren zweite Mannschaft mit 3:5 unterlag. Jörg Nies und Christoph Doll gewannen ihre Partien, Joachim Hollstein und Dr. Ulrich Tergau remisierten.

Eppstein III hatte es mit Aufstiegskandidat Raunheim II zu tun und kam wie befürchtet unter die Räder. Udo Hipler konnte remisieren, Dieter Otto gewann sogar. Allerdings war dieser Sieg aufgrund eines Aufstellungsfehlers nichts wert, so dass der Kampf 0,5:7,5 gewertet wird.

Dafür gewann die Eppsteiner Vierte gegen Bad Soden IX mit 4:1 und liegt damit brettpunktgleich mit Kelkheim V weiter in der Kreisklasse C an der Tabellenspitze. Dietmar Schnabel, Markus + Bernd Friedrich sowie Matthias Kellner waren erfolgreich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok