Bei den Hessischen Blitz-Mannschaftsmeisterschaften am 07.03.2010 in Langen war Hessenligist Eppstein wie immer mit an den Brettern. Insgesamt 21 Teams waren bei herrlichem Wintersonnenwetter angetreten und zunächst lief es für die Eppos ganz gut an: Nach vier Runden war das Team bei 6:2 Mannschaftspunkten (darunter ein Sieg gegen Nied) noch ungeschlagen. Doch dann kam eine lange Durststrecke von insgesamt fünf verloren Matches in Serie. Eine Hypothek, die bis zum Ende des Turniers nicht mehr ausgebügelt werden konnte. Aber einen Lichtblick gab es letztlich doch noch: Gegen den haushohen Favoriten Schöneck erreichte Eppstein als einziges Team im Feld ein beachtliches 2:2-Unentschieden - mit etwas Glück wäre sogar ein Sieg gegen die neuen Hessenmeister möglich gewesen. Am Ende belegten die Eppos den nicht ganz zufriedenstellenden 14. Platz bei insgesamt 17:23 Mannschaftspunkten und 34.5:45.5 Brettpunkten. Im Vorfeld hatte man sich zumindest eine ausgeglichene Bilanz erhofft. Es spielten für Eppstein: Erich Zweschper (7.0 Punkte aus 20 Partien), Eik Elstner (0.5 / 13), Carsten Kreiling (7.0 / 16), Roger Fischer (11.0 / 16) und Alexander Sehr (9.0 / 15).

Endtabelle

Foto von den Hessischen Schachchroniken

Bericht in der Offenbach Post

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok