Die Eppsteiner Schachasse sind in der Verbandsliga Nord mit einer 3,5:4,5-Niederlage ins neue Jahr gestartet. Gegen Marburg II konnten nur Ferenc Berebora und Mario Paschke ihre Partien gewinnen; Frank Hoffmeister, Thomas Marschner und Alexander Sehr remisierten. Mit nunmehr 8:2 Punkten bleibt das Team auf dem 2. Tabellenplatz und bleibt weiter im Aufstiegsrennen. In Runde 6 am 16. Februar geht es nach Niederbrechen. In der Bezirksklasse A war Eppstein II indes erfolgreich und gewann gegen Hochheim klar mit 6:2. Michael Friedrich, Christoph Doll, Oliver Esters, Florian Heres sowie Thomas Biegel (kamplos) konnten ihre Partien siegreich gestalten; Attila Demjen und Ulrich Tergau erreichten Punkteteilungen. Mit 7:3 Mannschaftspunkten hat das Team wieder Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen und bleibt auf dem 3. Platz. In der nächsten Runde geht es zu Eschborn II. Eppstein III verlor sein Auswärtsspiel bei Tabellenführer Rüsselsheim II mit 1,5:4,5. Einzig Michael Bergold war siegreich, Udo Hipler spielte Remis. Mit 2:8 Mannschaftspunkten sind die Abstiegssorgen noch größer geworden und im nächsten Spiel kommt Sulzbach II.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok